«Auf gehts» zur neuen Kampagne LOVE LIFE

Die neue Kampagne LOVE LIFE des Bundesamt für Gesundheit, der Aids-Hilfe Schweiz und SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz läuft unter dem Motto «Auf gehts». Dieses drückt mehrdeutig aus, um was es bei LOVE LIFE geht: um die Freude am Sex mit dem selbstverständlichen Gebrauch eines Kondoms. Und ganz im Sinne von LOVE LIFE meint die Botschaft damit nicht «Stopp Gefahr», sondern «auf zu Safer Sex». Die vier Kampagnen-Sujets zeigen den Moment, in dem Safer Sex beginnt, in unterschiedlichen Lebenssituationen. Das bekannte Logo LOVE LIFE übernimmt dabei eine neue Funktion. Es steht nicht wie üblich als Absender auf den Werbemitteln, sondern wird selber Botschaft und Handlungsanleitung: Als Kondomverpackung, die im richtigen Moment geöffnet wird.

Was bisher geschah

Die erste Schweizer HIV-Präventionskampagne gab es 1987 zu sehen. Seither informiert das Bundesamt für Gesundheit (BAG) zusammen mit Partnerorganisationen die Bevölkerung jedes Jahr mit aktuellen Spots und Plakaten über den Schutz vor HIV. Anfangs als STOP AIDS, später als LOVE LIFE – STOP AIDS und seit 2005 als LOVE LIFE. Und seit 2011 informiert die Kampagne auch über andere sexuell übertragbaren Infektionen (STI).

Das Ziel der LOVE-LIFE-Kampagne ist die Information über HIV- und STI-Risiken und Schutz: Sie zeigt auf, wie eine HIV-Infektion verhindert werden kann. Und sie informiert über andere sexuell übertragbaren Infektionen (STI). Die beiden Safer-Sex-Regeln und der Safer-Sex-Check sind zentraler Bestandteil der Kampagne.

Die LOVE-LIFE-Kampagne wird vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) finanziert. Partnerinnen der Kampagne sind die Aids-Hilfe Schweiz und SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz.

Partner

Die Aids-Hilfe Schweiz ist seit 1987 Partnerin der LOVE-LIFE-Kampagne. SEXUELLE GESUNDHEIT Schweiz seit 2011. Die beiden Organisationen und das Bundesamt für Gesundheit (BAG) arbeiten in der Entwicklung und Umsetzung der Kampagne zusammen.