Ja gedacht
und Nein geklickt?

Bitte akzeptiere das Manifest, um alle Inhalte sehen zu können.

Mach deinen persönlichen
Safer-Sex-Check

Filter:

Infektionen

Pilzerkrankungen

Candidamykose, auch Soor genannt, ist eine sexuell übertragbare Pilzinfektion. Pilze befinden sich natürlicherweise auf der Haut und den Schleimhäuten jedes Menschen. Pilzinfektionen, welche Beschwerden verursachen, werden beim ungeschützten vaginalen, oralen und analen Geschlechtsverkehr übertragen. Pilzinfektionen können auch von selber entstehen, beispielsweise aufgrund einer Ausbreitung der bereits vorhandenen Pilze nach dem Gebrauch von aggressiven Seifen oder nach einer Antibiotikabehandlung.

Wenn der Verdacht auf eine Pilzerkrankung besteht, sollte ein Arzt oder eine Ärztin aufgesucht werden. Wird eine Pilzinfektion festgestellt, ist es wichtig, den festen Partner respektive die feste Partnerin wie auch weitere Sexpartner darüber zu informieren, dass man bei Beschwerden einen Arzt oder eine Ärztin aufsuchen soll. Der behandelnde Arzt, die behandelnde Ärztin oder andere Gesundheitsfachpersonen können dabei beratend unterstützen.

Pilzinfektionen sind medikamentös gut behandelbar.